News 26.09.2018, 08:30 Uhr

Facebook bringt ebenfalls smarten Assistenten

Der lukrative Smart Home-Markt bringt nun auch Facebook auf den Gedanken, ein eigenes sprachgesteuertes Gerät herauszugeben. Das Gerät namens Porta" soll noch in dieser Woche vorgestellt werden.
Nach Amazon, Apple und Google will nun der vierte Internet-Riese ein Stück vom Smart-Home-Kuchen abschneiden. Nach Informationen von Mashable will das Unternehmen in den nächsten Tagen eine eigene Videochat-Lösung auf den Markt bringen. 
Facebooks Smart Home-Gerät ist mit einem Bildschirm ausgestattet und folgt damit dem Vorbild von Amazons Echo Show. Die Nutzer können zwischen zwei Bildschirmgrössen wählen. Dabei soll das grössere Gerät für etwa 400 US-Dollar, das kleinere für 300 US-Dollar verkauft werden. 

Nutzung von KI

Die Geräte nutzen künstliche Intelligenz, um die Nutzer zu identifizieren. Darüber hinaus soll auch Amazons Alexa-Sprachassistent integriert sein, so dass Musik und Videos abgespielt, aber auch Nachrichten oder Rezeptanfragen abgerufen werden können.
An einem Smart Home-Gerät hatte Facebook schon seit Längerem gewerkelt. Der Skandal um Privatsphäreverletzungen im Zusammenhang mit den Cambridge Analytica-Umfragen hatte jedoch die Herausgabe der Smart-Home-Lösung verzögert.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.