News 25.01.2012, 06:30 Uhr

HP 15c

Neuauflage eines Klassikers: HP legt den Kult-Taschenrechner 15c aus den 80er-Jahren neu auf - als «Limited Edition» im Originaldesign und mit weitgehend identischen Funktionen.
Ja, es gibt sie noch: Taschenrechner. Zwar ist heute jedes Handy auch ein Taschenrechner, aber richtig praktisch ist das nicht. Wobei, praktische Gründe für den Kauf von HPs 15c in der als «Limited Edition» bezeichneten Neuauflage gibt es wahrscheinlich ohnehin nicht viele. Schliesslich haben sich auch Taschenrechner in den letzten 20 Jahren weiterentwickelt. Davon wollte HP aber nichts wissen und setzt stattdessen auf den Nostalgiefaktor. So wurde das altbewährte, horizontale Design des Rechners beibehalten und auch die Funktionen sind identisch mit dem Original, das von 1982 bis 1989 produziert wurde.
Immerhin hat HP dem Taschenrechner einen schnelleren Prozessor spendiert: Hundertmal schneller als jener des Originals soll er sein. Zudem ist die Neuauflage des 15c mit bis zu 448 Zeilen programmierbar. Übrigens: Das «Limited» im Namen ist nicht nur ein PR-Gag: Jedes Gerät hat auf der Rückseite die Produktionsnummer eingraviert.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.