Moto G 5G Plus 08.07.2020, 10:07 Uhr

Motorola präsentiert erstes Mitteklasse-Smartphone mit 5G

Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola ein erstes Mittelklasse-Smartphone mit dem Datenturbo und unter Fr. 400.– auch auf den deutschen Markt.
(Quelle: Motorola )
Immer mehr Hersteller führen Smartphones für den neuen 5G-Standard auch in niedrigeren Preisklassen ein. Die meisten Modelle nutzen den Qualcomm Snapdragon 765 als Chipsatz. Das gilt auch für das Moto G 5G Plus, das die Lenovo-Tochter Motorola im August auf den deutschen Markt bringt. Mit Preisen von 349 Euro (umgerechnet Fr. 380.–) für die Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Datenspeicher sowie 399 Euro (umgerechnet Fr. 423.–) für 6 und 128 GB ist es gut positioniert.
Die rückwärtige Vierfachkamera hat eine 48-Megapixel-Hauptlinse, eine Makrolinse für fünfmal nähere Aufnahmen, einen 118-Grad-Weitwinkel und eine Linse für die Tiefenschärfe. Die doppelte Selfiecam mit einer 16-Megapixel-Linse und einem 118-Grad-Weitwinkel befindet sich in zwei Löchern links oben im 6,7-Zoll-Display. Dieses hat eine Bildwiederholrate von 90 Hz und das breite 21:9-Format.
Der Akku soll dank üppiger 5000-mAh bis zu zwei Tage Laufzeit bringen und kann mit 20W schnell geladen werden. Der Fingerabdrucksensor ist in der Einschalttaste an der Seite untergebracht, ausserdem gibt es eine eigene Taste für den Aufruf des Google-Assistant.
Laut einem Blog-Eintrag des Herstellers ist das Smartphone ab August in Deutschland erhältlich. Wann das Motorola Moto G 5G Plus in der Schweiz verfügbar wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Boris Boden
Autor(in) Boris Boden


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.