News 04.04.2003, 08:30 Uhr

1. Preis für Website der Stadt Winterthur

Im Rahmen des E-Government-Wettbewerbs «eGov02.ch» konnte sich das Web-Portal der Stadt Winterthur den ersten Platz sichern.
Der Wettbewerb "eGov02.ch" [1] gehört zum "Impulsprogramm CH21" [2]. "CH21" war auf 24 Monate beschränkt und endete Anfang Februar. Die Initiative hatte zum Ziel, die schweizerischen Informations- und Kommunikationstechnologien einen Schritt nach vorne zu bringen. Mit "eGov02.ch" visierten die Verantwortlichen die Förderung von E-Government an. Der Wettbewerb hat zum Ziel "innovative" E-Government-Lösungen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und deren Nutzen aufzuzeigen. Bis Ende letzen Jahres sind laut Veranstaltern rund 40 Projekte eingegangen. Gestern wurden die Gewinner in Bern verkündet. Den ersten Platz heimste die Website der Stadt Winterthur [3] ein. Sie gewann zudem den Publikumspreis mit 2534 von 5000 eingegangenen Stimmen. Der erste Rang war mit einem öffentlich zugänglichen Internet-Terminal dotiert. Der Zweite Preis ging an die Gemeinde Konolfingen (Online-Schalter) [4]. Dritter wurde die Stadt Luzern (Steueramt-Lösung) [5]. Biel belegte den vordersten Platz in der Kategorie "innovative, noch nicht realisierte Projektvorhaben".


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.