News 24.07.2008, 10:21 Uhr

Alle vier Sekunden ein neuer Schädling

Im Halbjahresbericht 2008 der Sicherheitsspezialistin Sophos wird klar, dass grosse Markenunternehmen sowie Linux- und Mac-User ins Visier der Kriminellen gerückt sind. Alle vier Sekunden haben die IT-Experten ein neues Schadprogramm entdeckt.
Die Zahl der infizierten Webseiten wächst weiter, schreibt Sophos in ihrem Bericht über die Monate Januar bis Juni 2008. In diesem Zeitraum wurden besonders viele Webseiten von Markenunternehmen gehackt. Es waren drei Mal so viele wie im Vergleichszeitraum 2007.
Zudem nutzten Kriminelle populäre Web-2.0-Anwendungen, um vertrauliche Informationen von Unternehmensanwendern auszuspionieren oder Mitarbeiter mit gezielten Phishingmails zu kontaktieren.
Die IT-Experten entdeckten täglich 20’000 noch unbekannte Schadprogramme – also alle vier Sekunden ein neues. Zunehmend wurden auch Linux- und Mac-Rechnern Opfer der Attacken.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.