News 16.05.2003, 10:00 Uhr

Berüchtigter Spammer verhaftet

In New York wurde der so genannte «Buffalo Spammer» verhaftet und angeklagt. Er soll in seiner Karriere über 800 Millionen unerwünschte Werbemails verschickt haben.
Wie Reuters [1] meldet, handelt es sich beim "Buffalo Spammer" um den 36jährigen Howard Carmack, einen Einwohner von Buffalo. Laut Staatsanwaltschaft zählt Carmack zu den grössten Spammern. Insgesamt habe er 825 Millionen unerwünschte Werbemails versandt. Dem Provider Earth Link soll er mit seiner Tätigkeit über eine Million US-Dollar Schaden zugefügt haben. Angeklagt wird Howard Carmack aber nicht etwa wegen Spamming - dies sei in den USA erlaubt -, sondern wegen Fälschung und Identitätsdiebstahl. Der "Buffalo Spammer" habe zum Versenden von Werbemails 343 E-Mail-Accounts mit gestohlenen Identitäten eröffnet und die Header-Daten seiner Nachrichten gefälscht. Ausserdem sei er im Besitz von Software, mit der falsche E-Mails produziert werden können. Auch die Fälschung von EarthLink-Protokollen wird ihm vorgeworfen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.