Kommentar 25.02.2009, 08:41 Uhr

Die Verkündung

Es kommt eben doch auf die Länge an: je kürzer, desto besser.
«Nehmen Sie sich Zeit, es kurz zu sagen.» Ein schöner Grundsatz, der vor allem elektronisch leider kaum beherzigt wird. Resultat: Gigabyteweise Wörterdurchfall, den niemand riechen mag. Die meisten Pressemitteilungen beispielsweise kann man auf einen Viertel kürzen, ohne dass Information verloren geht. Verlustfreie Kompression sozusagen, wie beim ZIP-Format. Ausser, dass es kein taugliches Computerprogramm dafür gibt.
Manchmal liegt auch schlicht zuviel Information vor. Die Kollegen von dpreview.com testen supergründlich und superseriös; aber wer liest schon einen 34-seitigen Bericht, dessen Fazit länger ist als bei DigitalLiving.ch der gesamte Artikel?
Ich versuche, in dieser Kolumne kurz(weilig) zu bleiben. Leider werde ich das nie so gut können wie Franz Hohler. Der hat in seinem neusten Ultrakurzgeschichtenband mit dem langen Titel «Am Ende eines ganz normalen Tages» den perfekten Text für diese Kolumne geschrieben. Auf Seite 9, «Die Verkündung». Ein Text, nicht breiter als lang, quadratisch sozusagen, und doch rund. Er handelt vom Umgang mit dem Handy im Alltag und kommt dann überraschend auf etwas zurück, das unter Menschen seit Jahrtausenden gleich geblieben ist.
Nehmen Sie sich Zeit, es kurz zu lesen. Es lohnt sich.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Avatar
maedi100
25.02.2009
ich mag da eher die verlustbasierte Kompression - macht aus x 0: echo $ARTIKEL > /dev/null So wird man davon überhaupt nicht beeinträchtigt... Und wie BlackIceDefender erwähnt, es hat auch vorteile Ausführlich zu sein, zum Beispiel auch mehr verlinken und dadurch auch Quellen anzugeben...

Avatar
coceira
26.02.2009
david lee schaft das kuerzen ja schon ganz gut Digital Living sagt, welches die Vor- und Nachteile der beiden TV-Typen sind - und räumt mit alten Vorurteilen auf. endlich dacht ich mir, nach information zum kaufentscheid lechzend, aber denkste alles schon weggekuerzt und komprimiert muss ich wohl oder uebel doch zur stiftung warentest.

Avatar
sniper
04.03.2009
Die Idee , Artikel zu kürzen finde ich Genial . Es entspricht sogar einer Notwendigkeit wenn man so wie ich , Stundenlang im Netz lesen will. Aber ich hoffe doch das David Lee auch seine eigenen Gedanken einbringt und nicht nur die von Franz Hohler.