News 23.06.2004, 12:30 Uhr

Green.ch steigt ins Telefongeschäft ein

Anfang September führt der Aargauer Provider ein eigenes Internettelefonie-Angebot ein. Anrufe im eigenen Netz werden völlig kostenlos sein.
Mit Green.ch [1] mischt ab September der nächste Schweizer Anbieter im zukunftsträchtigen Geschäft der Internettelefonie (VoIP) mit [2]. Der Aargauer Provider zielt mit seiner neuen Dienstleistung vor allem auf kleinere und mittlere Unternehmen ab. Zum Angebot gehört ein so genanntes VoIP-Gateway. Es ermöglicht, mit bestehenden Apparaten und Vermittlungsanlagen übers Internet zu telefonieren. Die Monatsgebühr für einen Telefonkanal beträgt 10 Franken. Anrufe auf einen anderen Anschluss im Geen-VoIP-Netz sind gratis. Telefonate ins Festnetz schlagen mit 3 Rappen (Schweiz) bzw. 9 Rappen pro Minute (Ausland) zu Buche. Dazu kommen noch einmalige Kosten für Hardware und Einrichtung.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.