News 12.02.2004, 10:15 Uhr

Neue Intel-Technologie soll Internet beschleunigen

Dem Prozessorhersteller ist es gelungen, Silikon für den optischen Datentransfer zu verwenden. Der Konzern erhofft sich davon leistungsfähigere Computer und ein schnelleres Internet.
Intel [1] hat nach eigenen Angaben eine neue Methode entdeckt, mittels Silikonbestandteilen von Chips Licht in hoher Geschwindigkeit ein- und auszuschalten. Dies könnte das Material als neuen Bestandteil für die schnelle Glasfaserkommunikation etablieren. Laut Technologie-Chef Patrick Gelsinger sei man mit der Entdeckung dem Ziel einen grossen Schritt näher gekommen, Daten innerhalb eines Rechners mit Lichtgeschwindigkeit zu übertragen. Das Verfahren könnte unter anderem den Weg für ein schnelleres Internet, leistungsfähigere Rechner und bandbreitenhungrige Anwendungen wie Gesichtserkennung bereiten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.