News 15.05.2002, 14:15 Uhr

WebTipp: Ärztliche Beratung bei Erektionsstörungen

Angeblich leiden in der Schweiz über 300'000 Männer an Erektionsstörungen. Eine neue Webseite soll nun betroffenen Männern weiterhelfen.
Unter arztdirekt.ch [1] können anonym Fragen zum Thema Erektionsstörungen gestellt werden. Die Anfrage wird direkt an einen Urologen weitergeleitet, der diese dann beantwortet. Die Website soll keinen Arztbesuch ersetzten, vielmehr sollen so die Hemmungen abgebaut und die Männer ermutigt werden, offener mit dem Thema umzugehen.
Ermöglicht wird der Dienst durch Pfizer AG, dem Erfinder von Viagra. Der Konzern aber habe keinen Einfluss auf die Antwort und leite lediglich die Anfrage weiter.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.