Kommentar
12.11.2021, 07:15 Uhr

Wer soll das alles schauen?

PCtipp-Chefredaktor Sascha Zäch äussert sich zum neuen Filmstreaming-Angebot von CH Media, das offiziell am 16. November 2021 startet.
Symbolbild Streaming-Dienste
(Quelle: Videostill Chromecast/Google)
NMGZ
Quelle: Sascha Zäch, PCtipp-Chefredaktor
Video-Streaming ist ja schön und gut, doch ich habe schon meine liebe Müh und Not, das Angebot von Netflix halbwegs auszureizen. Mittlerweile tummeln sich zusätzlich Disney, Amazon und Sky auf dem Video-Streaming- Markt. Auch Swisscom prescht vor, dann gibt es noch Play Suisse von SRF, das über die Mediengebühren finanziert ist, und nun auch CH Media (PCtipp berichtete). Und dann gibt es ja noch YouTube mit seinen unzähligen Inhalten. Für mich persönlich ist die Grenze erreicht, ich möchte meine Freizeit nicht nur vor dem Fernseher verbringen.
Hinzu kommen die Kosten: Wer mehrere Streaming-Dienste nutzt, zahlt 50 bis 100 Franken pro Monat. Darum bezweifle ich, ob «Oneplus» viele zahlende Abonnenten angeln kann. Der eine oder andere Gratisinhalt wird aber sicher seine Zuschauerschaft finden, da CH Media doch einige bekannte Formate wie «Der Bachelor» oder «Die Höhle der Löwen» im Köcher hat.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.