News 11.02.2009, 09:00 Uhr

Sherlock Holmes - Das Geheimnis des persischen Teppichs

Astragon richtet sich mit seinem neuen Abenteuerspiel an clevere Spürnasen.
In «Sherlock Holmes – Das Geheimnis des persischen Teppichs» findet sich der Spieler in der Baker Street 221b im London des Jahres 1896 wieder, am Wohnsitz des berühmten Meister-Detektivs. Wie so häufig wird Sherlock Holmes von Scotland Yard um Hilfe gebeten. Diesmal geht es um den Mord an einem jungen Maler, dessen Leiche eingerollt in einem teuren persischen Teppich aufgefunden wurde. Ganz klar ein Fall für Sherlock Holmes und seinen Assistenten Dr. Watson.
Zusammen inspizieren die beiden Kriminalisten Tatorte und befragen Zeugen. Nicht nur gute Beobachtungsgabe ist hier unerlässlich, sondern vor allem auch Spürsinn, denn längst nicht jede Zeugenaussage ist auch wirklich brauchbar oder auch nur wahr. Gerade unverdächtige Personen sollte man ganz genau unter die Lupe nehmen. Wer genau hinsieht und hinhört und daraus die richtigen Schlüsse zieht, der wird schon bald ahnen, wo die Zusammenhänge liegen und schliesslich auch den Mörder finden.

Autor(in) Anne Kittel


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.