News 12.11.2008, 10:51 Uhr

iLife-Update für Mac OS X 10.4

Apple stellt ein wichtiges Sicherheits-Update für iLife unter Mac OS X «Tiger» zur Verfügung. Damit sollen drei kritische Lücken geschlossen werden.
Ab sofort können Anwender von iLife die neue Version 8.3.1 beziehen. Verfügbar ist sie für Mac OS X «Tiger» 10.4.9 bis 10.4.11. Apple bessert damit drei kritische Schwachstellen aus. Zwei davon stehen im Zusammenhang mit TIFF-Bildern. Speziell manipulierte Daten könnten das Programm zum Absturz bringen. Im schlimmsten Fall liesse sich unter Umständen beliebiger Code einspeisen. Dieselben Auswirkungen könnte das Öffnen eines speziell präparierten JPEG-Bildes auslösen. Laut Apple sind diese Probleme in Mac OS X 10.5.5 «Leopard» bereits bereinigt. Anwender des aktuellsten Mac-Betriebssystems sollten somit mindestens Version 10.5.5 einsetzen.
Weitere Informationen und Download-Links finden Sie in einer Sicherheitsanweisung von Apple. Herunterladen können Sie das Update via Apples Download-Portal oder Sie nutzen die automatische Update-Funktion von Mac OS X. Das Update ist zirka 12 MB gross.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.