News 14.04.2010, 09:12 Uhr

Sicheres OS der Zukunft

US-Wissenschaftler wollen ein sicheres Betriebssystem entwickeln, das auf Virtualisierung setzt.
Die Systemarchitektur heute üblicher Betriebssysteme wie Windows, Linux oder Mac OS X ist nur sehr bedingt auf Sicherheit ausgerichtet. Sie stammen im Grunde aus einer Zeit, als dies noch nicht so hohe Priorität hatte. An der Universität von Illinois in Chicago arbeiten Forscher an einem neuen System, das mithilfe verfügbarer Virtualisierungstechnik wesentlich sicherer werden soll.
Die Professoren Jon Solworth und Daniel Bernstein sind die Köpfe eines Projekts, das ein Betriebssystem namens Ethos entwickeln will. Dazu haben die Wissenschaftler Fördermittel der National Science Foundation in Höhe von 1,15 Millionen US-Dollar (etwa 1,22 Millionen Franken) erhalten. Während Solworth für die Entwicklung des Systemkonzepts verantwortlich ist, fällt Bernstein die Rolle eines Hackers zu, der Schwachpunkte des Systems aufspüren soll.
Das Konzept sieht den Xen Hypervisor als Basis vor, auf der virtuelle Maschinen aufsetzen. Darin laufen die verschiedenen Anwendungen, die mit konventionellen Betriebssystemen arbeiten. Die Aufgabe der Forscher ist es, die Subsysteme so voneinander zu trennen, dass sie sich nicht gegenseitig gefährden können. Solworth will durch die Virtualisierung Anwendungsprogrammierer davon befreien, sich Gedanken um die Sicherheit ihrer Programme machen zu müssen.


Kommentare

Avatar
thom45
14.04.2010
Unwerter Artikel! Die Systemarchitektur heute üblicher Betriebssysteme wie Windows, Linux oder Mac OS X ist nur sehr bedingt auf Sicherheit ausgerichtet. Dieser Satz ist undifferenziert, unprofessionell und eigentlich saublöd. So richtig im Stil eines 20-Minuten-Käseblattes. In diesem Käseblatt ist wenigstens noch die Cartoon-Seite gerade noch brauchbar. Selbstverständlich glaub ich nicht im geringsten den Rest der geschrieben ist. Das was da behauptet wird, muss man mir zuerst beweisen und da das wohl kaum möglich sein wird, weil Science-Fiction, vergess ich das am Besten gleich wieder.

Avatar
Tuxone
14.04.2010
Both Ethos and Linux are shown running on top of Xen. Ethos will delegate all file system, networking and device driver work to a Dom0/DomU Linux kernel. The rest of the tasks are handled within Ethos Xen kann mehrere Betriebssysteme in virtuellen Maschinen starten, den sogenannten Domänen. Für diese Betriebssysteme sind weder der Hypervisor noch andere Domänen „sichtbar”. Quellen: Ethos Homepage und Wikipedia. Das Rad neu erfinden kommt immer gut.