Twilio 02.10.2020, 11:00 Uhr

Neue Funktionen für Twilio

Die Cloud-Kommunikationsplattform Twilio hat anlässlich seiner Kunden- und Entwicklerkonferenz SIGNAL Plattform-Erweiterungen angekündigt, die Unternehmen bei der Beschleunigung der digitalen Transformation unterstützen sollen.
(Quelle: twilio.com )
Laut einer aktuellen Studie von Twilio haben 97 Prozent der Unternehmen ihre Bemühungen im Rahmen der digitalen Transformation als Reaktion auf COVID-19 verstärkt. Zudem wurde ihre digitale Kommunikationsstrategie um durchschnittlich sechs Jahre beschleunigt. "In den letzten sechs Monaten waren Unternehmen mit einer völlig neuen Realität konfrontiert und mussten ihre Pläne für die digitale Transformation im Sinne ihrer Kunden beschleunigen", sagt Jeff Lawson, CEO und Co-Gründer von Twilio. "Viele wenden sich an Twilio, weil die Plattform drei Dinge bietet, die unerlässlich geworden sind: Digitales Engagement, Software-Flexibilität und Cloud-Skalierung. Wir freuen uns, auf der SIGNAL neue Produkte ankündigen zu können, die es Unternehmen ermöglichen, heute die Lösungen zu entwickeln, die in Zukunft zum Massstab für die Kundenbindung werden."
Hier einige der Neuerungen im Telegrammstil:
Mit Twilio Video Web RTC Go bringt Twiilio ein kostenloses Toolkit auf den Markt, das die Komplexität des Aufbaus neuer Video-Anwendungsfälle auf WebRTC eliminiert. Damit wird es Entwicklern und Unternehmen ermöglicht, einfach und schnell Eins-zu-Eins-Videoanwendungen zu erstellen und zu starten.
Twilio Flex erweitert die Leistungsfähigkeit seiner Plattform mit der Ankündigung des Twilio Flex Ecosystems, das Organisationen Zugang zu mehr als 30 validierten Partnerlösungen von Partnern wie Google, Salesforce, Zendesk und Calabrio bietet, um Unternehmen bei der Beschleunigung ihrer Contact Center-Transformation zu unterstützen.
Mit Twilio Frontline, einer mobilen Anwendung, wird es Aussendienstmitarbeitern ermöglicht, nahtlos und sicher von ihren persönlichen Geräten aus direkt mit Kunden in Kontakt zu treten.
Event Streams: Ein API, das Daten aus allen von Twilio betriebenen Erlebnissen – Sprache/Telefonie, SMS, Super SIM, TaskRouter und anderen Diensten – zusammenführt und so das Monitoring und die Berichterstattung in Echtzeit über jeden Kommunikationskanal ermöglicht.
Mit Microvisor, einer IoT-Konnektivitäts- und Geräteverwaltungsplattform, wird Entwicklern von Embedded-Systemen eine zentrale Anlaufstelle geboten, um angeschlossene Geräte zu entwickeln, sie zu sichern und über ihre gesamte Lebensdauer zu verwalten.
Die Sessions der Kunden- und Entwicklerkonferenz SIGNAL finden Sie hier.

Bernhard Lauer
Autor(in) Bernhard Lauer


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.