macOS 16.02.2021, 11:55 Uhr

Telegram: Messenger löschte Dateien nicht

Der Selbstzerstörungs-Timer in den geheimen Chats löschte offenbar unter Telegram 7.3 die verschickten Audio- und Videodateien nicht wirklich. Das Problem ist mittlerweile behoben.
(Quelle: Telegram)
Telegram ist nicht der sicherste Messenger unter den derzeitigen WhatsApp-Alternativen. So sind nur geheime Chats Ende-zu-Ende-verschlüsselt, was in normalen Chats nicht der Fall ist. Ein geheimer Chat bietet ausserdem eine Selbstzerstörungs-Timer-Funktion. Ist dieses Feature aktiviert, werden verschickte Dateien beispielsweise nach 1 Minute automatisch auf beiden Geräten gelöscht. Oder: sollten. Denn offenbar gab es mit dieser Selbstzerstörungs-Funktion Probleme.
Wie das Techportal «Giga» berichtet, wurden unter macOS die Audio- und Videodateien von geheimen Chats im selben Ordner wie jenem für normale Chats abgelegt. Dadurch konnten sie weiterhin abgerufen werden, obwohl sie hätten gelöscht sein müssen. Entdeckt hatte diese Schwachstelle der Sicherheitsanalyst namens Dhiraj.
Das Problem wurde mit der Telegram-Version 7.4 behoben. Falls Sie noch eine ältere Version installiert haben, sollten Sie die Messenger-App schnellstens updaten.
PCtipp empfiehlt: Sowohl Signal als auch die Schweizer Messenger Threema oder Wire sind sicherer als Telegram. Hier gehts zu unseren 8 praktischen Tipps für Signal.



Kommentare

Avatar
Lexan24
18.02.2021
Was ist eigentlich mit dem neuen Messenger TeleGuard? Ist es ähnlich wie Threema? Kann man dem trauen? Telegram und Signal sind für mich keine Alternative zu WhatsApp.

Avatar
ChB
19.02.2021
Ich benutze seit Jahren Swisscows und jetzt seit neulich auch Teleguard. Ähnlich sicherer Messenger wie Threema, aber kostenlos und mit eigenen Servern, die in der Schweiz stehen. Viele in meinem Freundeskreis sind auch umgestiegen.