Android-Bug 03.01.2022, 10:00 Uhr

Google schreibt Android-Nutzern, sie sollen Microsoft-Teams-App aktualisieren

Microsoft Teams hat in wenigen Fällen versehentlich Notrufe via Android-Geräte blockiert. Nun schreibt Google Nutzer per E-Mail an.
(Quelle: Microsoft/Play Store)
Einige US-Nutzer berichteten im Dezember 2021 von einem heiklen Fehler, der bei diversen Smartphones mit aktuellen Android 10-, 11- und 12-Versionen zu fehlgeschlagenen 911-Notrufen geführt hatte. Zunächst berichtete ein Reddit-Nutzer vom Problem, der bei einem Notfall mit seinem Pixel-Telefon für seine Grossmutter eine Ambulanz via 911 rufen wollte (PCtipp berichtete). Betroffen scheinen hauptsächlich Nutzerinnen und Nutzer zu sein, die über eine installierte Teams-App verfügen, sich aber nicht mit ihrem Microsoft-Konto angemeldet haben. Mitte Dezember hiess es, bei Google und Microsoft arbeite man mit Hochdruck an einer Lösung und wolle in Kürze ein Update zur Verfügung stellen, das das Problem behebt. Eine vollständige Lösung soll mit dem Januar-Update für Android kommen.

Google verschickt E-Mails an Android-Nutzer

Wie «Android Police» berichtet (engl.) schreibt Google jetzt E-Mails an Teams-Nutzende, in denen sie aufgefordert werden, ihre Microsoft-Teams-App zu aktualisieren.
Falls Sie bei Ihrem Android-Smartphone nicht die automatischen Updates aktiviert oder vielleicht zu wenig Speicherplatz für Aktualisierungen frei haben, prüfen Sie im Play Store von Google, ob für Microsoft Teams ein Update verfügbar ist und laden es so rasch wie möglich herunter.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.