News 03.03.2017, 08:48 Uhr

SD-Karten werden deutlich schneller

Die SD Association hat zwei neue Standards für SD-Karten veröffentlicht. Sowohl die Datenübertragung, als auch App-Starts sollen schneller werden.
Flotte Speicher für Smartphone und Co.: Die Geschwindigkeit von SD-Karten soll künftig deutlich erhöht werden. Wie schon beim Vorgänger UHS-II wird die neue Generation UHS-III eine zweite Kontaktreihe auf der Karte haben. Das soll eine Übertragungsrate von bis zu 624 MB/s ermöglichen. Eine solche Karte kann auch mit einem älteren Kartenlesegerät mit nur einer Kontaktreihe ausgelesen werden, jedoch lediglich mit gedrosselter Geschwindigkeit von maximal 104 MB/s.

MicroSD-Karten in Smartphones

Auch MicroSD-Karten mit UHS-II Schnittstellen sind bereits auf dem Markt, können aber mit der Geschwindigkeit des grossen Bruders nicht ganz mithalten. MicroSD-Karten sind sehr geläufige Speichermedien in Smartphones, also liegt hierbei ein besonderes Augenmerk auf der App-Performance.
Mehr Orientierung für Smartphone-Nutzer: Die «App Performance Class» soll in Zukunft die Geschwindigkeit der MicroSD-Karten verdeutlichen
Der vor einem Monat festgelegte Standard «A1» ermöglicht eine Schreibgeschwindigkeit von 500 IOPS (Input/Output operations Per Second), beim Lesen sogar 1500 IOPS. Der nun folgende «A2»-Standard will sogar auf 2000 IOPS Schreibgeschwindigkeit und 4000 IOPS Lesegeschwindigkeit erhöhen. Lediglich beim sequenziellen Schreiben soll die Geschwindigkeit unverändert bei 10 MB/s bleiben. Gerade für Besitzer von Smartphones mit kleinerem Speicher sind MicroSD-Karten sehr nützlich. Apps können direkt über die Karte laufen, ohne den internen Gerätespeicher zu belasten.

Auf Kompatiblität achten

Beim Kauf einer neuen MicroSD-Karte sollte der Kunde allerdings beachten, welche Produkte kompatibel sind. Kann das Smartphone etwa nur Low-Voltage-Karten lesen, also Karten die bei der Benutzung nur sehr wenig Energie verbrauchen, können auch nur Karten mit «LV»-Logo verwendet werden. Umgekehrt ist es jedoch möglich, die LVS-Karten in Geräten zu verwenden, die nicht stromsparend arbeiten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.