Partnerzone Norton 05.04.2021, 07:30 Uhr

Sicherheitssoftware: Auch für Smartphones und Tablets  wichtig

Oft unterschätzt und zu selten berücksichtigt: Cyberkriminelle haben es immer öfter auf Smartphones und Tablet abgesehen. Norton™ nennt die drei wichtigsten Gründe, warum auch diese mobilen Geräte mit moderner Sicherheitssoftware ausgerüstet werden müssen.
(Quelle: Norton )

1. Intime Einblicke

E-Mails, Banking, persönliche Kommunikation, sonstige persönliche Informationen: Smartphones und Tablets sind faktisch die meistgenutzten Digitalgeräte vieler Menschen und erlauben oft genaue Rückschlüsse darüber, wie der/die Benutzer*in tickt, wo seine/ihre emotionalen Schwachstellen sind und wieviel Geld er/sie überhaupt hat. Dennoch nutzt gerade einmal die Hälfte aller Mobilgerätenutzer Sicherheitsapps, obwohl diese mittlerweile automatisiert sind, kaum Leistung einfordern und überaus mächtigen Schutz bieten. Allein der Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto lässt ein präzises Bild von Ihrem Online-Verhalten zeichnen und erlaubt es Cyberkriminellen, Ihre Identität zu stehlen und für die eigenen Zwecke zu missbrauchen.

2. Inoffizielle App-Stores

Führende Mobile-Betriebssysteme haben ihre jeweils eigenen App-Stores. Diese werden von den Plattformbetreibern aufmerksam kontrolliert und moderiert – die Chance, ein virenverseuchtes Programm aus Apples App Store oder Googles Play Store zu laden, ist relativ klein, wenn auch nicht gleich null. Wer allerdings Software aus inoffiziellen Plattformen lädt, sollte sich auf einige Gefahren gefasst machen, denn jeder kann auf diesen Marktplätzen seine Apps anbieten. Nicht selten kommt es vor, dass Betrüger eine sehr beliebte, vielleicht kostenpflichtige offizielle App detailgetreu nachbauen, allerdings auch Malware einbauen und diese gratis an unvorsichtige Sparfüchse vertreiben. So fangen diese sich dann fiese Schadprogramme ein, die sie vielleicht um ihre digitale Identität oder sogar ihr Geld bringen. Inoffizielle App-Stores sollte man also besser gar nicht erst berücksichtigen. Dazu gehören auch Apps, welche von Drittplattformen für iPhones mit sogenannten «Jailbreaks», also alle werkseitigen Sicherheitsrestriktionen behebenden Hacks, angeboten werden.

3. Die übersehene Popularität

Smartphones und Tablets sind wahnsinnig beliebt. In der westlichen Welt besitzt fast jede/r mindestens ein solches Gerät und nutzt es täglich. Da auch diese Mobilgeräte eigentlich nur kleine Computer sind und ihnen stetig hochpersönliche Informationen anvertraut werden, stellen sie für Cyberkriminelle besonders beliebte Angriffsziele dar. Dennoch realisieren viele Mobile-Benutzer diese Bedrohung gar nicht so wirklich – das macht sie im Vergleich zum Notebook, dem man oft standardmässig eine Firewall und einen Virenschutz spendiert, äusserst empfindlich. Deshalb tut man gut daran, eine einfach zu bedienende, umfassend schützende und gleich für mehrere Geräte erhältliche Sicherheitssuite wie Norton™ 360 zu installieren. Tablets und Smartphones mit Android oder iOS werden genauso abgeschirmt und geschützt wie PCs und Notebooks. Alle bekannten Cybergefahren wie Viren, Phishing-Mails oder Ransomware werden von Norton™ 360 effizient abgeblockt – denn letztendlich sind Mobilgeräte mittlerweile mindestens so wichtig wie ihre «grossen» Brüder.
Norton™ 360
Quelle: Norton
Damit Gauner nichts zu holen haben: Norton™ 360 im Abonnement.


Kommentare

Avatar
elefant50
vor 5 Tagen
Mir ist aufgefallen, dass PCtipp immer mehr Werbung bringt. Das heisst: es wird ein Text über etwas geschrieben mit dem dazugehörigen Link, wie in diesem Beispiel Norton 360. Dass zum Beispiel alle Android Geräte ein Vierenschutz etc. namens Google Play Protect haben wird nicht erwähnt. Und warum nicht? Weil PCtipp an der Gratissoftware nichts verdient, aber mit der Norton 360 Bezahlsoftware schon. Früher wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass es auch sehr gute Software gibt, die kostenlos ist, das scheint nun vorbei zu sein.

Avatar
Gaby Salvisberg
vor 5 Tagen
Hallo elefant50 Beim hier kommentierten Beitrag handelt es sich um einen "Partnerzone"-Beitrag. Der wurde in der Tat von der Anzeigenabteilung veröffentlicht und nicht von der Redaktion. Das ist das gleiche wie "Publireportage". Die Redaktion hat damit daher nichts zu tun. Beste Grüsse Gaby

Avatar
hanser
vor 4 Tagen
die Norton-Werbung (z.B. Norton de Luxe 5 Device) würde für mich als Laie Sinn machen. Die kostenlosen sind z.Teil aber auch kompliziert und es kommt auch immer Werbung für Upgrades für einzelne Probleme (alte Treiber etc.), welche auftauchen. Eine Gesamtlösung wäre ideal und der Preis von Fr. 27.50/Jahr ist eigentlich auch i.O. Gibt es denn evtl. noch andere gute Produkte mit den gleichen Vorteilen?

Das könnte Sie auch interessieren