News 11.01.2013, 15:55 Uhr

Direkt aus Outlook skypen

Die neue Skype-Version für Windows ermöglicht es, direkt aus Outlook heraus Anrufe oder Chats zu starten.
Die neue Skype-Version 6.1 für Windows bringt ein prominentes neues Feature: Outlook-Integration. Die ermöglicht es, direkt aus Microsoft Outlook heraus Skype-Anrufe oder Chats zu starten – abgewickelt werden diese dann aber nicht in Outlook, sondern im Skype-Programm. Um auf eine normale Telefonnummer anzurufen, braucht es nicht einmal den entsprechenden Kontakt bei Skype – es reicht, wenn im Outlook-Kontakt eine Telefonnummer angegeben ist. Für Skype-Chats und VoIP-Anrufe braucht es dann natürlich den entsprechenden Kontakt auch bei Skype.
Die Kontakte von Outlook und Skype werden dann automatisch abgeglichen. So zeigt die Kontaktkarte in Outlook anschliessend zusätzlich zu den bisherigen Informationen auch den Skype-Status an. Voraussetzung für die Outlook-Integration ist allerdings die derzeit aktuellste Office-Version Outlook 2010.
Auch für Mac ist eine neue Skype-Version erschienen, ebenfalls mit Versionsnummer 6.1 Outlook-Integration gibts hier nicht, dafür aber Safari-Integration. Anrufe können neu direkt aus dem Apple-Browser heraus gestartet werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.