News 08.01.2008, 08:58 Uhr

Patch gegen Office-2003-SP3-Formatblocker

Nach Installation des Service Pack 3 für Office 2003 waren viele ältere Formate nicht mehr lesbar. Jetzt hat Microsoft Patches zur Verfügung gestellt.
Nach Installation des Service Pack 3 (SP3) für Office 2003 liessen sich 24 ältere Dateiformate nicht mehr öffnen. Microsoft hatte die Daten aus Sicherheitsgründen blockiert. Auch Vorgängerversionen von Office 3 - unter anderem Word 97 für Windows und Word 98 für Mac - sollen betroffen gewesen sein.
Nun stehen Patches zum Download bereit, welche die Sperre älterer Word-, Excel-, PowerPoint- und Corel-Draw-Dateitypen aufheben.


Kommentare

Avatar
zilti
08.01.2008
Wenn du mit OOXML das Dateiformat von OpenOffice meinst: das bleibt bestehen.

Avatar
Lausi
08.01.2008
Nein, ich meine... ... das mit allen Methoden zum zweiten ISO-Standard geprügelten, 6000 Seiten dick und immer noch unvollständig spezifizierte "neue" Dokumentenformat von Microsoft. ODF bleibt bestehen und wurde bereits als ISO-Standard anerkannt, aber natürlich von M$ nicht gefördert. Das einzige Converter-Plugin für die M$-Office-Suiten stammt von SUN. Gruss Lausi PS: Nenne Quellen gerne bei Bedarf!

Avatar
Juerg Schwarz
09.01.2008
und die anderen produkte koennen alle die MS formate lesen und schreiben. salleti. Falsch - Ich kann kein Word 2007 lesen. Ich muss meinem Lieferanten mitteilen, dass er im 2003-Format abspeichern muss - und - liebe Leute - er tut es. Also - JEDER kann hier etwas dazu beitragen, damit das GANZE nicht ins unermessliche ausufert. JEDER KANN gratis und ohne grossen Umweg Openoffice installieren. ALSO TUT ES!!!

Avatar
Lausi
09.01.2008
OOXML: Ist DRAFT STANDARD DIS 29500 und die Abstimmung im September lehnte Erhebung zum ISO Standart ab. Also nix von mit allen Methoden ... gepruegelt. Ich denke, Du weisst, dass Microsoft im Februar noch mal einen ISO-Durchlauf im Schnellverfahren versucht. Und Du bist bestimmt auch informiert, dass Unregelmässigkeiten aufgetreten sind, die M$-Lobbying (um es nett auszudrücken) nahelegen. Sonst lies mal das hier oder da oder da oder da nach. die einzige messgroesse, was im softwaremarkt standart ist, ist der Markt. diese messgroesse besagt, dass microsoft's produkt 80% des marktes hat, und DIES OBWOHL ES DAS TEUERSTE IST. (Quasi-)Monopole sind klassisches Marktversagen. Microsoft und seine Politik hat also schon seit längerem nichts mehr mit "Markt" im Sinn von Adam Smith zu tun. und die anderen produkte koennen alle die MS formate lesen und schreiben. Dank aufwendigem Reverse Engineering, denn die M$-Spec sind nicht veröffentlicht, auch nicht mit einem NDA. Ausnahme: Einblicknahme von SAMBA in die M$-Protokolle, was nur auf massivsten Druck der EU zustande kam. der erste poster hat dann (wieder einmal) umgelenkt auf open office gegen ms office. Lies mich noch mal. Kein Wort von OOo. Es geht mir um freie und offene versus proprietäre Standards. Und warum das Ganze immer politisch wird? Weil proprietäre "Quasistandards" wie Dokumentenformate vom Monopolisten als Machtmittel missbraucht werden. S. Max Weber, Silvia Staub-Bernasconi und weitere, habe grad keine Links im Kopf. Have fun ;) Lausi

Avatar
Lausi
10.01.2008
Danke. Max Weber? Der war doch berater der deutschen regierung bei der aushandlung der versailler vertraege und hat an der verfassung der weimarer republik mitgearbeitet. interessanter leistungsausweis. das danachfolgende debakel hat ja immer noch auswirkungen. Es ist schon erstaunlich, wie Du komplexe Persönlichkeiten mit vielschichtigem Wirken auf ein einziges Ereignis reduzieren kannst. Silvia Staub-Bernasconi: ich sehe die verbindung von ihrem thema (Paradigmen Sozialer Arbeit) zum thread-thema nicht. Klar hast Du sie nicht gelesen und Wikipedia ist in dem Zusammenhang unvollständig. Sie hat im Zusammenhang mit ihrer systemischen Denkfigur die Machtstrukturen treffend analysiert: http://www.amazon.de/Erkenntnis-Silvia-Staub-Bernasconi-Spannungsfeld-Soziale/dp/3784116248 Lesenswert, wenn auch nicht süffig sondern ziemlich anspruchsvoll. Aber eben: Scheuklappen helfen im Topic leider ncht weiter, sondern begünstigen den Machtmissbrauch. Henusode. Gruss Lausi