News 22.10.2008, 07:43 Uhr

SoftMaker Office 2008 jetzt für Linux

Jetzt kann auch die Linux-Gemeinde SoftMaker Office 2008 nutzen und damit Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien bearbeiten.
SoftMaker 2008 für Linux besteht aus folgenden drei Office-Anwendungen: TextMaker 2008 (inklusive Silbentrennung und Rechtschreibkontrolle), PlanMaker 2008 (Tabellen) und SoftMaker Presentations. Der Hersteller verspricht, dass die Daten aus den Microsoft-Office-Anwendungen Word, Excel und PowerPoint verlustfrei in Linux verwendet werden können.
Auch ein PDF-Export sowie zwei Duden-Wörterbücher sind mit an Bord. SoftMaker Office 2008 kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Danach werden für die Vollversion umgerechnet rund 105 Franken (69,95 Euro) fällig.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.