News 15.10.2010, 08:10 Uhr

Bürohengste sind Stromverschwender

35 Prozent der Angestellten schalten ihren Arbeitsplatz-PC am Feierabend nicht ab. Somit verschleudern sie Geld und belasten die Umwelt.
Zu diesem Ergebnis kam Spamfighter im Rahmen einer Umfrage in deutschen Firmen.
Etwa schalten 35 Prozent der Befragten ihren PC nach Arbeitsende nicht ab. 27 Prozent fahren ihn zumindest einmal am Tag herunter, 6 Prozent hingegen so gut wie nie. Einer der Hauptgründe für dieses Verhalten sind die langen Wartezeiten für das Hochfahren des Computers. Dies bestätigten zumindest 32 Prozent. 36 Prozent der Befragten finden es wiederum ausreichend, dass der PC nach einiger Zeit in den Ruhemodus wechselt. Häufig fordere auch die IT-Abteilung dazu auf, aufgrund von Updates den Computer anzulassen. Einen Unterschied macht es dabei übrigens, ob Unternehmen mit Desktop-PCs oder Laptops arbeiten. So zeigen sich die Laptop-Anwender wesentlich ausschaltfreudiger.
Ein PC, der über Nacht an bleibt, verbraucht zusätzlich 438,1 kWh pro Jahr, was einer Extra-Emission von 0,2 Tonnen CO2 sowie Kosten von rund 70 Franken pro Jahr entspricht. Hochgerechnet auf eine Million PCs, sind die Belastung sowie die Kosten für Umwelt und Wirtschaft immens. Und vermeidbar.


Kommentare

Avatar
schmidicom
15.10.2010
Stuten aber auch... "Ist doch nix neues das man am Arbeitsplatz keine Rücksicht mehr nehmen muss es bezahlt ja jemand anders dafür." So denken die meisten vermutlich (nicht nur Hengste), sofern überhaupt gedacht wird. Aber zumindest bei den Computer gibt es eine sehr einfache Lösung für das Problem: Einfach den Windowsplaner so einstellen das er nach Feierabend automatisch den Befehl zum herunterfahren auslöst. Wenn dann einer länger Arbeiten wollte hat der eben Pech gehabt. :)

Avatar
thom45
15.10.2010
Erst dann wenn's weh tut... Ich glaube sowieso, wenn man das ganze von der grünen seite betrachten würde und alle finanzielle fragen mal beiseite schieben würde, könnte man im büro extrem viel strom sparen. Effiziente netzteile, effiziente LED displays, helligkeitssensoren für optimale beleuchtung, z. B. atom prozessoren und schwächere grafikchips für word arbeiten etc, An solchen sachen sieht man wieder sehr schön die fehler der gesellschaft. Alle möchten was für die Erde tun jedoch will keiner dafür Zahle., weil Geld wichtiger als die umwelt ist... Das gleiche übrigens bei Automobilen Es ist nicht nur das Geld, auch die Bequemlichkeit. Otto Normalbürger Typ Nicht-Denk tut erst dann etwas, wenn es unter dem Arsch brennt und schmerzt.

Avatar
Zoper
17.10.2010
Und die Hersteller? Das ist leider so und kann durch aufmerksame Arbeitgeber eigentlich verbessert werden. Was aber tun die Hersteller gegen die unnützen Stromverbrauch? Immer noch viel zu wenig: veraltete Technik, stromfressende Netzteile, unnötiger standby Modus, schlechte Konfiguarition etc. Bei den Hardwareherstllern liegt wohl am meisten Verbesserungspotential.

Avatar
POGO 1104
18.10.2010
....Bei den Hardwareherstllern liegt wohl am meisten Verbesserungspotential.Trotzdem spricht nichts dagegen, dass wenn man vom Arbeitsplatz wegläuft (Raucherpause, Kaffepause, Pinkelpause, Mittagspause), man konsequent den Bildschirm aussschaltet, z.B. Das ist nicht Sache der Hardwarehersteller. Die Hersteller können die Geräte noch so sparsam machen, nur ein ausgeschaltetes Gerät braucht keine Energie. Schaut mal in eurem Umfeld, auf wievielen Arbeitsplätzen die Bildschirme eingeschaltet sind und niemand davorsitzt..... gruss, o.s.t.

Avatar
Lunerio
18.10.2010
Unsere Bildschirme gehen nach 5 Minuten automatisch in Standby. PCs sind immer aus, wenn wir gehen. Wir schauen gut drauf, dass alles aus ist, wenn wir gehen. Oder der letzte macht das halt... Auch Druckergeräte und alles wird ausgeschaltet. Bis auf Server der läuft 24/7 :D Ist halt ein Kleinbüro mit 4 Personen... Aber auch solche schauen bestimmt nicht immer zu den Geräten. :)

Avatar
skyzem
22.10.2010
PCs sind immer aus, wenn wir gehen. Wir schauen gut drauf, dass alles aus ist, wenn wir gehen. Oder der letzte macht das halt... Auch Druckergeräte und alles wird ausgeschaltet. Bis auf Server der läuft 24/7 :D Ist halt ein Kleinbüro mit 4 Personen... Aber auch solche schauen bestimmt nicht immer zu den Geräten. :) Dito. 10 Pers. Bildschirme werden immer per Hand ausgeknipst.