News 14.03.2012, 06:30 Uhr

Dell XPS 13

Das erste Ultrabook von Dell bietet bewährte Technik und soll auch für Unternehmen interessant sein.
Im Januar hat Computerhersteller Dell mit dem XPS 13 sein erstes Ultrabook angekündigt, jetzt ist das Gerät erhältlich. Wo Ultrabook drauf steht, ist dank Intel-Norm auch Ultrabook drin, daher bietet das XPS 13 kaum Überraschungen. Es verfügt je nach Konfiguration über einen Intel-Core-i5- oder Intel-Core-i7-Prozessor, eine SSD mit 128 oder 256 GB Speicher und die übliche, besonders lange Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden. Auch beim Format hält sich Dell an die Vorgaben, das 13,3-Zoll-Display löst mit 1366 x 768 Bildpunkten auf, zudem wird es durch gehärtetes Gorilla-Glas geschützt. Auch das XPS 13 ist zudem besonders leicht (rund 1,4 kg) und dünn (zwischen 6 und 18 mm). Möglich macht dies ein Gehäuse aus Aluminium und Kohlefaser.
Auch für Unternehmen könnte das Ultrabook von Dell durchaus interessant sein, denn der auf Firmenkunden spezialisierte US-Hersteller bietet einige entsprechende Optionen für das XPS 13 an. Dazu gehören spezielle Supportpakete, eine Bitlocker-Datenverschlüsselung für mehr Sicherheit und auf Unternehmen ausgerichtete Konfigurationsdienste.
Das XPS 13 ist direkt bei Dell oder beim autorisierten Dell-Reseller Digitec in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich. Der Preis: 1249 bis 1579 Franken.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.