News 27.08.2003, 10:00 Uhr

Virtual PC funktioniert nicht auf G5s

Mac-Anwender, die sich einen neuen G5 zulegen wollen, müssen noch eine Weile warten, bis sie den PC-Emulator Virtual PC for Mac einsetzen können.
Laut Microsoft, dem Entwickler von Virtual PC, sind an dem Problem die neuen IBM-Prozessoren der PowerMacs G5s Schuld. Dies berichtet Heise Online [1]. Die IBM-Chips würden im Gegensatz zu früheren Mac-Prozessoren den so genannten "Pseudo Little Endian"-Modus nicht unterstützen. Der Modus werde aber für einen flüssigen Betrieb des PC-Emulators benötigt. Deshalb müsse ein grosser Teil des Codes umgeschrieben werden, um Virtual PC auch für die G5s tauglich zu machen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.