Vorsicht 27.01.2022, 10:00 Uhr

Abzock-Masche bei Onlinebestellung Strafregisterauszug

Die KaPo Zürich warnt vor Abzockern, die eine unnütze Wegleitung verkaufen. Den gewünschten Strafregisterauszug erhält man nicht.
Gross im Bild sieht man den Strafregisterauszug, klein im Text (unten) steht dann «Anleitung»
(Quelle: cybercrimepolice.ch)
Wer im Internet nach «Online Strafregisterauszug» sucht, könnte bei Abzockern landen. Diese versuchen, den Nutzern eine nutzlose «Wegleitung» anzudrehen, schreibt die Kantonspolizei Zürich (KaPo Zürich) auf cybercrimepolice.ch.
Die Webseite sei so gestaltet, dass ein unaufmerksamer Nutzer den Eindruck haben könne, er bestelle einen Strafregisterauszug. Doch ihm wird für 20 Franken eine sinnlose Wegleitung verkauft. Die bekannten Webseiten sind beispielsweise registerwegweiser-online.info oder dienstweg.info/strafregisterauszug.
Die Warnung auf der Webseite des Bundesamts für Justiz
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch/EJPD
Auch das Bundesamt für Justiz (EJPD) warnt auf der offiziellen Webseite vor den Betrügern. Wer einen Strafregisterauszug bestellen möchte, kann dies über die offizielle EJPD-Webseite strafregister.admin.ch oder am Postschalter tun.
PCtipp rät: Falls Sie bereits bezahlt haben, rufen Sie Ihr Kreditkarteninstitut an und versuchen Sie, eine Rückforderung der Zahlung zu erwirken.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.