News 05.09.1999, 22:00 Uhr

EU-Spam

Die Regelung der EU zum Schutz der Bürger vor unerwünschter Werbung werde keinen Erfolg zeigen.
Das meint ein Sprecher der Coalition Against Unsolicited Commercial E-Mail (CAUCE). Die EU will ein Register einführen, in dem sich jeder eintragen kann, der keine Werbemails erhalten will. Diese Art der Listenführung wird als «Opt-out» bezeichnet. Ray Everett-Church, Mitbegründer der CAUCE, sagt dieser Lösung keinen Erfolg voraus. Die Erfahrungen in den USA mit Opt-out-Registern, etwa für Telemarketing, seien wenig ermutigend. Für Firmen, die Mails verschicken wollen, sei der Zeitaufwand, um Adressen aus einer Liste zu nehmen, unökonomisch. Und die meisten Spam-Versender bewegten sich am Rand der Legalität und würden sich daher um solche Register nicht kümmern. Der einzig erfolgreiche Weg sei ein Verbot von Spam


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.