News 11.08.2010, 08:22 Uhr

Facebook-Gaunerin spielte Krebskranke

In Kanada muss sich aktuell eine 23-Jährige mit Betrugsvorwürfen auseinandersetzen. Sie hatte sich auf Facebook als Krebspatientin ausgegeben und so Tausende Dollar von Mitfühlenden erhalten.
Dass auch im Internet nicht jeder ehrlich ist, ist längst bekannt. Mit einer besonders fiesen Masche soll die 23-jährige Ashley Kirilow vorgegangen sein. Sie posierte mit geschorenem Kopf, entfernten Augenbrauen, ausgerissenen Wimpern und ausgehungert auf Facebook und gab damit vor, an Krebs zu leiden und besonders gezeichnet zu sein. Zudem soll sie für eine nicht existente Stiftung gesammelt haben und dank einer Krebsstiftung nach Disneyworld geflogen sein. Jetzt muss sie sich vor Gericht verantworten. Die Polizei rechnet damit, dass Ashley mit diesem Trick bis zu 20'000 Dollar kassiert hat.
Gemäss Newsoxy soll Ashley ihren Betrug bereits gestanden haben. Sie wollte nicht mehr länger ein Nobody sein, heisst es.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.