Vorsicht 17.11.2020, 11:30 Uhr

Homegate warnt vor Phishing-Mails

Momentan kursieren vermehrt gefälschte E-Mails im Namen von Homegate.
(Quelle: blog.homegate.ch)
Phishing-E-Mail-Wellen auf Immobilienplattformen häufen sich. Betroffen sind auch Kunden von Homegate, wie das Portal in einem Blog-Eintrag schreibt.
In der gefälschten E-Mail wird der Empfänger zu einer Aktion aufgefordert, beispielsweise soll man auf einen Button klicken und dann seine Login-Daten preisgeben.
In einem Beispiel im Homegate-Blog wird z.B. eine falsche Antwort-E-Mail-Adresse verwendet, die noreply[@]homegates.ch heisst. Das gefakte Layout ist dem originalen ziemlich ähnlich.
Wer sich die URL genauer ansieht, findet nicht www.homegate.ch, sondern bspw. myhomegate.ch.kleinanzeigen-de​.website/view/etc.(...).
Tipp: Wer die Regel kennt: «Die Domain steht immer direkt vor dem ersten Slash (/)», der erkennt im Beispiel-Link, dass es sich bei der Domain nicht um etwas wie «homegate.ch», sondern um «kleinanzeigen-de​.website» handelt. Das «myhomegate.ch» davor ist bloss eine Subdomain.
PCtipp rät: Wenn Sie so eine E-Mail erhalten: Markieren Sie diese als Spam und löschen Sie sie. Klicken Sie auf keinen Link oder Button und geben Sie keine Daten preis. Homegate schreibt im Blog ausserdem, man solle verdächtige E-Mails an info[@]homegate.ch weiterleiten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.