Vorsicht 06.10.2020, 11:20 Uhr

KaPo Zürich warnt vor SMS-Abzocke

Angeblich seien aufgrund mangelnder Erreichbarkeit mehrere Nachrichten ausstehend. Es handle sich um eine Abofalle, so die KaPo Zürich.
Screenshot der Abzock-SMS tg9.ch
(Quelle: cybercrimepolice.ch )
Wenn Sie eine SMS mit dem Text «Sie waren nicht erreichbar! Sie haben 2 neue Nachrichten!» erhalten, sollten Sie diese Nachricht ignorieren. Wie die Kantonspolizei Zürich warnt, handelt es sich dabei um eine Abofalle.
Die Empfänger sollen dazu verleitet werden, eine SMS mit dem Keyword JA an die Kurznummer 8888 zu schicken. Wie die KaPo Zürich auf cybercrimepolice.ch ausführt, wird in diesem Fall ein Abo (Fr. 9.90/Woche) abgeschlossen.
PCtipp rät: Senden Sie keine SMS an die Nummer 8888. Sie können bei Ihrem Provider SMS-Mehrwertdienste sperren lassen. Sollten Sie bereits auf die Kurznummer geantwortet haben, melden Sie sich umgehend schriftlich bei Ihrem Mobilfunk-Provider und melden Sie den Vorfall ausserdem dem Bundesamt für Kommunikation (numbering[@]bakom.admin.ch).


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.