Cybercrime 19.05.2020, 09:30 Uhr

Vorsicht vor SMS im Namen der Post

Betrüger versuchen, über eine gefälschte Webseite eine Spionage-App zu verteilen. Laden Sie keine App herunter oder geben Sie die Apple ID nicht an.
(Quelle: Screenshots/cybercrimepolice.ch )
Derzeit kursieren gefälschte SMS, die angeblich von der Schweizerischen Post stammen sollen. Im SMS-Text heisst es, Empfänger sollen eine Post-Sendung überprüfen und dazu auf einen Link klicken. Allerdings steckt dahinter nicht die Post, sondern Onlinekriminelle. Diese versuchen, die Nutzer zu verleiten, eine Spionage-App auf dem Handy zu installieren, berichtet cybercrimepolice.ch, eine Webseite der Kantonspolizei Zürich.
Wer auf den Link klickt, landet auf einer gefälschten Webseite. Wenn man seine Handynummer eingibt, wird laut KaPo Zürich einem Android-Nutzer eine App zum Download angeboten, während ein Apple-Nutzer nach seiner Apple-ID gefragt wird.
Wird die App auf dem Handy installiert, können damit Anrufe mitverfolgt, SMS bzw. MMS mitgelesen und verschickt sowie auf die Kontakte zugegriffen werden.
PCtipp rät: Klicken Sie nicht auf diesen Link und löschen Sie die SMS. Laden Sie keine App herunter und geben Sie Ihre Apple ID sowie das Passwort nie preis. Sollten Sie davon bereits betroffen sein, ändern Sie Ihr Apple-Konto-Passwort. Falls bereits ein Schaden entstanden ist, rät die Kantonspolizei Zürich, sich persönlich bei Ihrer örtlichen Polizeistelle zu melden und Strafanzeige zu erstatten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.