GovCERT.ch 16.02.2022, 11:20 Uhr

Patch-Reminder per Einschreiben

Ungepatchte Server sind eine Gefahr für die Cybersicherheit nicht nur der betroffenen Firmen, sondern auch für die Schweiz. Das GovCERT.ch geht nun neue Wege, um säumige Unternehmen ans Patchen zu erinnern: Es verschickt die Aufforderungen per eingeschriebenem Brief.
Das Schweizer GovCERT hat 130 Organisationen, darunter mehrere Gemeinden, per Einschreiben über Sicherheitslücken im Exchange Server und zugehörige Patches informiert
(Quelle: Screenshot: jst/nmgz)
Seit Monaten sind Patches für kritische Sicherheitslücken im Exchange Server von Microsoft verfügbar. Doch noch immer gibt es Firmen und Organisationen, welche die Flicken nicht einspielen und damit die Cybersicherheit gefährden. Nachdem das GovCERT.ch, das Computer Emergency Response Team der Schweizer Regierung, das beim National Cyber Security Centre (NCSC) angesiedelt ist, eigenen Angaben zufolge erfolglos versucht hat, die säumigen Organisationen per Mail zu kontaktieren und über die Verfügbarkeit der Patches zu informieren, geht es nun neue Wege.
Wie das Team in einem Tweet bekannt gibt, habe man 130 Schweizer Organisationen nun per eingeschriebenem Brief über die Sicherheitslücken in der Mail-Server-Software von Microsoft informiert, wohl in der Hoffnung, dass die Informatikverantwortlichen diese doch bald mit den vorhandenen Patches schliessen würden.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.