HMD Global 22.09.2020, 17:31 Uhr

Das sind die neuen Nokia-Phones

HMD Global lanciert drei neue Nokia-Phones – wobei das Flaggschiff bereits bekannt ist, wegen der gegenwärtigen Pandemie aber erst jetzt unter die Leute kommt. Wir haben uns die Geräte kurz angeschaut (mit Video).
(Quelle: PCtipp.ch )
Das finnische Unternehmen HMD Global hat heute im Rahmen eines Streams die neuste Serie seines Smartphone-Portfolios vorgestellt. Dies stellt sich aus drei Geräten zusammen, wobei eines davon quasi ein Wiedererwachen feiert, denn die Ur-Vorstellung erfolgte gleich zu Beginn der Pandemie in Europa – sodass das Phone jetzt erst auf dem Markt erscheint.

Nokia 8.3 5G

Quelle: HMD Global

Freudiges Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Bereits im März, als der Mobile World Congress der Pandemie zum Opfer fiel, stellte HMD Global sein neues Prunk-Phone vor: das Nokia 8.3 5G. Aufgrund der sich aus der Pandemie entwickelnden Probleme in der Lieferkette verschob HMD Global den offiziellen Release. Das Phone hätte zusammen mit dem neuen James-Bond-Film erscheinen sollen, der sich ja auch verspätete. 007 benutzt im Film das gleiche Gerät.
Zum Phone: Nokia setzt dabei auf Metall und Glas samt einem Farbton namens Polar Night, der von der Aurora borealis inspiriert wurde. Deshalb lautet der Slogan auch: Nordish by Nature. Die Vorder- und Rückseite sind jeweils in Glas gehalten, wobei die Vorderseite vom Gorilla Glass 6 geschützt wird – bruchsicher. Das Display weist darüber hinaus eine Grösse von 6,81 Zoll und eine Auflösung von 2400 × 1080 Pixeln auf. Dies entspricht einem Seitenverhältnis von 20:9. Der einzige Unterbruch, wenn man so will, ist ein Punch Hole auf der linken Seite. Dieses beherbergt die 32-Megapixel-Frontkamera.

Rückseitig finden sich vier Linsen. Nokia hat wieder mit Zeiss zusammengearbeitet, was in einer 64-Megapixel-Hauptkamera, einer 12-Megapixel-Ultraweitwinkellinse, einem Tiefensensor und einem 2-Megapixel-Makro-Objektiv resultierte.

Im Innern werkeln ein Snapdragon 765G als Prozessor, der 5G unterstützt, sowie 8 GB RAM und 128 GB Speicher. Es wird zwar auch noch eine 64-GB-Version geben, jedoch nicht in der Schweiz. Auch die 128 GB lassen sich natürlich durch eine microSD-Card erweitern. Die Akkukapazität beträgt 4500 Milliampèrestunden, was laut Nokia mit dem aufgespielten Android One für zwei komplette Tage reichen soll. Zudem gilt auch bei diesem Gerät, ebenso wie bei allen anderen, das 2-Jahre-Update-Versprechen. Ebenfalls wurde auf die hohe Connectivity hingewiesen. Dual-SIM, Bluetooth 5, LTE Cat 6, WLAN-AC, NFC und natürlich 5G werden unterstützt. Und: Ein 3,5-Millimeter-Klinkenport ist ebenfalls vorhanden. Was das bezüglich Wasserfestigkeit sagt, ist nicht bekannt.

Das Top-Phone ist ab dem 8. Oktober für 599 Franken erhältlich.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.