News 12.04.2013, 09:00 Uhr

Twitter Music noch dieses Wochenende

Laut US-Medienberichten startet der Mikroblogservice noch dieses Wochenende eine eigene Musik-App. Zuvor hatte Twitter den Musikdienst We Are Hunted übernommen.
Twitter folgt dem Trend des Musik-Streaming und bietet eine eigene Musik-App an. Laut einem Bericht des Blogs AllThingsD.com könnte die App bereits dieses Wochenende, zeitgleich mit dem kalifornischen Coachella-Festival starten. Erst gestern hat Twitter die Übernahme des Start-ups We Are Hunted bestätigt. Die neue App soll aufgrund von Hörverhalten und Bands, denen man auf Twitter folgt, neue Musik vorschlagen. Dabei können auch Dienste von Drittherstellern wie SoundCloud oder iTunes verwendet werden. Zusätzlich sind Musikvideos der Videoplattform Vevo von Universal Music und Sony verfügbar.
Viel finden, wenig hören
Die App hat einige Limitierungen. Aufgrund der zurzeit involvierten Dritthersteller wird das Angebot an hörbaren Songs sehr beschränkt sein. Über iTunes werden nur einzelne Ausschnitte von Songs verfügbar sein, während SoundCloud hauptsächlich als Plattform für weniger bekannt Künstler genutzt wird. Die einzige Möglichkeit Tracks von Mainstream-Stars in voller Länge zu hören wäre damit Vevo. Wodurch man auf Songs beschränkt wird, für welche ein Musikvideo gedreht wurde. Vevo ist zudem in vielen Ländern, darunter auch in der Schweiz, nicht verfügbar.
Somit wird die Twitter-Musik-App für den Mainstream effektiv auf ein Vorschlagssystem mit Previews im Stile von Last.fm reduziert. Für Fans von Indies mit aktiven SoundCloud-Accounts könnte es zum Schlaraffenland des Musik-Streaming werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.