News 15.12.2005, 09:30 Uhr

Adobe führt Patch-Tag ein

Wie Microsoft will künftig auch Adobe Sicherheits-Updates für seine Produkte in einem monatlichen Rhythmus veröffentlichen.
Adobes [1] neues Update-System soll innerhalb der nächsten sechs Monate eingeführt werden. Ursprünglich plante die Firma, mit den monatlichen Patches bereits diesen Monat zu beginnen. Auf Grund der Übernahme von Macromedia wurde der Starttermin aber nach hinten verschoben; Adobe will auch die erweiterte Produktpalette ins neue System einbeziehen. Über neue Patches sollen Anwender per E-Mail und über die automatische Update-Funktion informiert werden.
Die Umstellung auf regelmässige Sicherheits-Updates geschieht laut Adobe auf Kundenwunsch. Ob die Firma jeweils im Vorfeld des Patch-Tages kurz über die Lücken informieren werde, sei noch nicht entschieden. Microsoft macht dies, um Administratoren eine bessere Vorbereitung zu ermöglichen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.