Schweiz: Sky holt sich Senderechte für Premier League

Der britische TV-Multi Sky holt sich die Senderechte für die Premier League in der Schweiz. UPC-Kunden könnten die grossen Gewinner sein.

von Florian Bodoky 05.10.2018

Wie der TV-Riese Sky in einer Medienmitteilung verkündet, hat er sich die Übertragungsrechte für die Spiele der englischen Premier League im deutschsprachigen Raum gesichert. 

Während die Übertragungsrechte in Deutschland und Österreich exklusiv sind, beschränken sich die Rechte in der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg auf die deutschsprachigen Übertragungen. Bis anhin lagen diese Rechte in der Schweiz beim Streaminganbieter DAZN, der für eine Pauschale von Fr. 12.90 pro Monat Plattform- und Abo-unabhängig verschiedene Sportübertragungen bietet. 

Sky Sports bietet in der Schweiz ebenfalls einen Streamingdienst. Für Fr. 19.90 monatlich zeigen die Briten bereits die Spiele der deutschen Fussball-Bundesliga, der NHL und weiterer Ligen. Durch die kürzlich ins Leben gerufene Kooperation mit UPC Schweiz haben Sky-Kunden auch Zugriff auf das Sportangebot von UPCs Sport-Abo MySports Go, das unter anderem die Schweizer Eishockey-Ligen National League, Swiss League und MySports League umfasst. Gleiches gilt auch umgekehrt. Ob die Neuaquisition von Sky auch für MySports-Kunden zu sehen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt, aber wahrscheinlich. 

Die Übertragungsrechte der Premier-League-Spiele gehören Sky ab der Saison 2019/2020.



    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.