News 16.07.2010, 08:00 Uhr

S.A.D. AntiSpy

Machen Sie Schluss mit automatischen Updates und ungewollten Datenübertragungen - und schützen so Ihre Privatsphäre.
Auch Ihr PC sendet ungefragt persönliche Daten «nach Hause». Der Grund: In den Standardeinstellungen vieler im Hintergrund laufender Programme sind Abfragen und Datenübertragungen an den Hersteller eingebaut. AntiSpy von S.A.D. schiebt dieser unerwünschten Kommunikation einen Riegel vor. Sie bestimmen gemäss Hersteller schnell und unkompliziert, ob und welche Daten übertragen werden und wann Ihre Programme mit Updates versorgt werden sollen. Ihre persönlichen Einstellungen sollen sich mit nur einem Klick deaktivieren lassen. Alle in der Software vorgenommenen Änderungen lassen sich in Profilen speichern und – falls erwünscht – in den Ursprungszustand zurückversetzen.
Einige Funktionen von AntiSpy:
- Unterdrückt Datenübertragungen und Abfragen oft genutzter Software
- Regelt das automatische Update-Verhalten vieler Anwendungen
- Änderungen lassen sich als Profile speichern und rückgängig machen
- Deckt Windows Media Player, Internet Explorer, Persönliche Einstellungen, Netzwerk und PC-Dienste ab

Autor(in) Anne Kittel


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.