News 23.02.2009, 10:44 Uhr

Sicherheitsleck im Adobe Reader

Noch gibt es keinen Patch für die soeben bekannt gewordene Lücke im Adobe Reader.
Kriminelle nutzen eine Lücke in Adobes Software zum Lesen von PDF-Dokumenten bereits aktiv aus. Anwender müssen also bereits mit Angriffen via Web oder Mail rechnen. Von der Lücke betroffen sind alle Varianten von Adobe Reader und Acrobat. Auch die neuen Versionen 9.0 und 8.1.3 Adobe hat das Sicherheitsmanko bereits in Form eines Security Bulletins bestätigt. Ein Update steht allerdings noch nicht zur Verfügung.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.