News 05.07.2010, 11:01 Uhr

YouTube gehackt

Hacker haben am Sonntag Googles Onlinevideoplattform YouTube angegriffen.
Dabei benutzten die Angreifer anscheinend eine Cross-Site-Scripting-Schwachstelle (XSS) aus. Google hat die Attacke unterdessen bestätigt. Vor allem Seiten mit Videos des kanadischen Teenie-Pop-Stars Justin Bieber waren dabei das Ziel der Angreifer. Diese Seiten wurden verunstaltet und teils mit obszönen Bemerkungen versehen. Teilweise wurden YouTube-Surfer auch auf Pornoseiten umgeleitet.
Schliesslich wurden die Cookies der Besucher gehackter Seiten infiziert. Sicherheitsexperten raten daher, die alten Cookies zu löschen und sich von der Seite abzumelden. Allerdings sei es nicht möglich, dass die Hacker die Einwähldaten der User gestohlen haben, heisst es.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.