Firmenlink

ESET

 

Digitec: Fällt Mindermengenzuschlag weg und werden alle Retouren kostenlos?

Digitec Galaxus testet den Wegfall des Mindermengenzuschlags und kostenpflichtiger Retouren. Ausserdem könnte Next-Day-Lieferung mit Bestellung bis 19 Uhr möglich werden.

von Claudia Maag 09.01.2020 (Letztes Update: 10.01.2020)

Digitec Galaxus testet mit ausgewählten Kunden derzeit drei potenzielle Neuerungen, wie «Swiss IT Magazine» berichtet. Die neuen Angebote sollen demnach bis Ende März getestet werden.

Erstens wird der Verzicht auf den Mindermengenzuschlag getestet. Auf Bestellungen unter Fr. 50.– erhebt Digitec bisher bei gewissen Produktkategorien noch eine Gebühr von Fr. 9.–. Zweitens probiert der Onlinehändler kostenlose Rücksendungen aus. Momentan gilt dies gemäss Rückgaberichtlinien nur für Kleider, falsche Lieferungen, Erhalt eines nicht bestellten Artikels, falsche Angaben im Onlineshop etc. Wer etwas anderes retournieren möchte, der trägt die Kosten selbst. 

Drittens könnte der Bestellzeitpunkt nach hinten verschoben werden. Testkunden sollen eine Next-Day-Delivery für Bestellungen bis 19:00 Uhr ausprobieren können. Aktuell müssen Bestellungen bis 17 Uhr eingehen, damit man sie am nächsten Tag erhält.

Update 10.1.2020: Ein Leser, der zu den Testern gehört, hat uns kontaktiert. Ursprünglich hatten wir berichtet, dass die Bestellungen bis 22:00 Uhr ausprobiert werden. Korrekt ist 19:00 Uhr, wie uns auch ein Sprecher von Digitec Galaxus bestätigt hat.

So macht es die Konkurrenz

Beispielsweise STEG Electronics nimmt schon länger Bestellungen bis um 21 Uhr entgegen, ausserdem erfolgt die Lieferung auch sonntags (PCtipp berichtete) und kostenpflichtig innert drei Stunden. Brack erhebt noch einen Kleinmengenzuschlag von ebenfalls Fr. 9.– für eine Bestellung unter Fr. 50.– und Microspot verrechnet bei einem Bestellwert unter Fr. 49.– einen Kleinmengenzuschlag von Fr. 8.90.


    Kommentare

    • Wernilein04 09.01.2020, 14.42 Uhr

      Wenn ein Strafzuschlag erfolgt, dann geht man einfach zu einem anderen Anbieter. Evtl. sind diese sogar noch günstiger. Vergleichen lohnt sich!

    • Tweety 09.01.2020, 15.24 Uhr

      Mache es schon längst so: Wer einen Kleinmengenzuschlag erhebt, für etwas, das ich gerne bestellen würde - dann such ich mir einfach einen anderen Anbieter. Und fast zu 100 % finde ich dann einen, der günstiger ist. Wenn die Geschäfte finden, sie müssen Kunden bestrafen, die nicht für viel Geld einkaufen, ja dann, sollen sie es machen. Aber ich werde sicher nicht noch etwas dazu kaufen, nur damit der Zuschlag entfällt. Nein, ich schaue wo anders. Ganz einfach :-D

    • gucky62 10.01.2020, 12.32 Uhr

      Da sollten sich einige mal über einige wirtschaftliche Grundsätze klar werden. Eine Rücksendung von gekauften Artikeln verursacht nun einmal Kosten udn die müssen ja wohl irgendwie gedeckt werden. Man hat ja schliesslich auch einen Kaufvertrag geschlossen und die Ware erhalten. Das ist keine "zur Ansicht" Bestellung! Entweder diese Kosten werden auf alle Preise aufgeschlagen, oder eben Verursacher gerecht verrechnet, bzw. bezahlt. Die Mentalität man bestellt man zur Ansich ist sowieso ein Undin[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.