News 20.01.2000, 16:00 Uhr

Ein Mail-Wurm namens Mike

Ein bisher unbekannter Mail-Wurm ist bei dem deutschen Internet-Lösungsanbieter Infomatec aufgetreten.
Wie eine Firmensprecherin erklärte, hat Infomatec ein eigenes Gegenmittel entwickelt, das sie jetzt auch im Internet bereitstellt. "Mike.2000" [1]ist als Anhang einer Mail getarnt. Nach Aufruf des Attachments sammelt Mike.2000 Mail-Adressen vom PC des Anwenders und verschickt sich an diese selbständig.
Als Absender gebe der Wurm die Mail-Adresse des entsprechenden Anwenders an, ebenso werde eine beliebige auf dem PC des Anwenders vorgefundene Betreffszeile übernommen. Der Wurm werde somit von den meisten Empfängern nicht als solcher erkannt, da die Mail ja von einem bekannten Absender stamme. Zu identifizieren sei die Wurm-befallene Mail an der im Text erwähnten Web-Adresse http://stuart.messagemates.com.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.