News 05.05.2004, 12:15 Uhr

Microsoft treibt 64-Bit-Technologie voran

Nach Meinung von Bill Gates werden sich die neuen 64-Bit-Prozessoren schon bald durchsetzen. Sie haben gegenüber 32 Bit den Vorteil, dass grössere Speicherbereiche adressiert und mehr Daten innerhalb eines Zyklus berechnet werden können.
Microsoft-Gründer Bill Gates prophezeite an der WinHEC (Windows Hardware Engineering Conference), dass bis Ende 2005 alle AMD-Prozessoren und der grösste Teil der Intel-Chips 64-Bit-fähig sein werden. Heute unterstützen die meisten CPUs erst 32 Bit. In den nächsten paar Jahren gehöre 64 Bit zum Standard auf Serversystemen und auch Desktop-Anwender würden von den Vorteilen der Technologie profitieren wollen, so Bill Gates. Microsoft selbst wird nach eigenen Angaben noch vor Ende 2004 64-Bit-Versionen der beiden Betriebssysteme Windows XP und Windows Server 2003 veröffentlichen. Bill Gates forderte an der Konferenz zudem von den Hardwareentwicklern, dass sie möglichst schnell Gerätetreiber für die neue Technologie entwickeln, damit die Adoption von 64 Bit nicht durch Hardware-Inkompatibilitäten zurückgehalten werde.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.