News 03.10.2006, 09:45 Uhr

nVidia rüstet sich für DirectX 10

Grafikspezialist nVidia will Ende November seinen ersten Grafikchip namens GeForce 8800 lancieren, der die jüngste Version der Multimediaschnittstelle DirectX unterstützen soll.
DirectX 10 [1] und das Shader Model 4.0 werden mit Microsofts kommendem Betriebssystem Vista eingeführt. Sie bringen zusätzliche visuelle Funktionen. Allerdings wird die neue Multimediaschnittstelle nicht abwärts kompatibel sein, da sie eine andere Architektur besitzt als ihre Vorgänger. Windows Vista soll für Endanweder ab Januar 2007 auf den Markt kommen. nVidia wird DirextX 10 bereits Ende November unterstützen, und zwar mit dem neuen Grafikchip GeForce 8800. Konkurrent ATI plant ebenfalls für dieses Jahr ein eigenes DirectX-10-taugliches Produkt.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.