News 08.04.1999, 22:00 Uhr

Windows-Quellcode kostenlos?

Microsoft denkt mit «grossem Interesse» über Windows als Open-Source-System nach
Das gab Microsoft-Präsident Steve Ballmer auf der diesjährigen WinHEC (Windows Hardware Engineering Conference) in Los Angeles bekannt. Es gebe zwar ein paar Hindernisse dabei, aber man sei sich mittlerweile einig darüber, dass ein freies Betriebssystem für die meisten Anwender einen «gewissen Grad an Bequemlichkeit» biete. Weiter führte Ballmer dieses Thema jedoch nicht aus. Seit Beginn des Kartellrechtsverfahrens gegen Microsoft haben sich die Stimmen gehäuft, die für eine Freigabe des Windows-Codes plädieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.