Tipps & Tricks 02.01.2020, 14:23 Uhr

So lösche ich persönliche Daten auf dem Handy

Das alte Smartphone soll weg, aber wie bekomme ich eigentlich alle meine persönlichen Daten vom Handy runter? Und ist gelöscht auch wirklich gelöscht? Und was ist noch wichtig?
Irgendwann ist für jedes Smartphone die Zeit gekommen. Die Fotos der anderen sind schöner, der Akku hält nicht mehr bis zum Abend - oder das neue Modell ist einfach viel attraktiver.
Kurz: Das alte Smartphone muss weg. Vielleicht kauft es noch jemand oder es geht ins Recycling. Aber was ist eigentlich mit Fotos und anderen persönlichen Daten? Reicht es, sie nur zu löschen?
Nein, das reicht nicht. Denn auf modernen Chipspeichern werden Daten beim «Löschen» nicht automatisch entfernt. Der Speicher wird nur als frei markiert. Mit etwas Mühe kann man sie also wiederherstellen, erklärt Miriam Ruhenstroth, Redaktionsleiterin von «Mobilsicher.de». Und noch ein paar Dinge sind wichtig.

Alle persönlichen Daten erst einmal sichern

Sollen persönliche Daten nicht zusammen mit dem Gerät verschwinden, werden sie gesichert. Dafür überträgt man sie direkt auf ein neues Gerät oder erstellt eine Sicherungskopie. Das geht über Speicherdienste wie Google Drive (Android) oder iCloud (Apple), sagt Miriam Ruhenstroth. Einige Hersteller bieten auch Datensicherung über spezielle Software an. Dafür wird das Gerät per Kabel an den Computer angeschlossen. Hat das Smartphone eine Speicherkarte, empfiehlt Ruhenstroth, diese herauszunehmen.
Nächste Seite: Verknüpfungen lösen: Jede Software-Generation tickt anders


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.