Notieren und «gümmele» 23.12.2021, 07:00 Uhr

Notizen mit dem Kobo Stylus erstellen, markieren und wieder radieren

Während des Lesens können Sie sich Notizen machen und diese wieder löschen. Alternativ können Sie auch handgeschriebenen Text konvertieren.
Der Kobo Stylus mit den beiden Tasten zum Markieren und Radieren
(Quelle: Rakuten Kobo)
Beim E-Book-Reader Kobo Sage, den die Autorin derzeit testet, gibt es als Zubehör einen Stift – den Kobo Stylus. Damit kann man auf dem Bildschirm des Kobo Sage (nicht aber auf dem Libra 2) Text unterstreichen oder sich am Rand Notizen machen. Ist das Geschriebene unlesbar oder haben Sie sich verschrieben? Das Ganze lässt sich wieder «gümmele».
Kopplung: Die Verbindung zwischen Stift und E-Book-Reader erfolgt automatisch, sobald im Stift die Batterie eingelegt ist. Im Lieferumfang befindet sich zudem eine Vorrichtung, mit der man bei Bedarf die Spitze austauschen kann.
Der Kobo Sage mit Zubehör PowerCover und Kobo Stylus
Quelle: Rakuten Kobo
Der Stift hat zwei Tasten: die Textmarker-Taste und die Radiergummi-Taste.
  • Textmarker-Taste: Halten Sie diese gedrückt, um Text zu markieren.
  • Radiergummi-Taste: Halten Sie diese gedrückt, um Text oder Linien zu löschen.
Wie das genau funktioniert, sehen Sie unten im Video.
Hinweis: Der Kobo Stylus funktioniert nur mit dem Kobo Sage und dem Kobo Elipsa. Ausserdem kann man Notizen in (Kobo-)EPUB- und in nicht geschützten PDF-Dateien erstellen.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.