Android Tipp 14.10.2013, 08:29 Uhr

LG bringt die Telefonbanane

Nur kurz nach Samsung Ankündigung des Galaxy Round tauchen erste Renderbilder des gebogenen LG-Smartphones auf. Das LG G Flex biegt sich allerdings auf einer anderen Achse.
Erste Renderbilder des LG Bananaphone sind aufgetaucht
Nachdem Samsung letzte Woche ihr gebogenes Smartphone Galaxy Round vorgestellt hatte, zieht LG sogleich nach. Die Tech-Webseite Engadget hat erste Renderbilder des als G Flex bekannten Geräts veröffentlicht. Im Gegensatz zu Samsungs Galaxy Round ist das LG G Flex von oben nach unten gebogen und erinnert so ein wenig an eine Banane.
Das LG G Flex in Seitenansicht
Quellen zufolge soll das G Flex über ein 6-Zoll-Display verfügen. Eine offizielle Vorstellung und detaillierte Informationen von LGs Plantage sollen im November folgen. Was genau LG mit der Biegung anstellen will ist ebenfalls noch nicht klar. Samsung bietet mit seinem Galaxy Round erweiterte Funktionen, die durch die Biegung möglich gemacht werden.
G Flex in Liegeposition
Wie auch bei anderen Geräten mit flexiblen Displays ist der Ausdruck flexibel mit Vorsicht zu geniessen. Während das Display selbst tatsächlich zu einem gewissen Grad flexibel ist, kann dasselbe vom Gehäuse nicht behauptet werden. So wird auch das LG G Flex als Einheit nicht flexibel, sondern lediglich gebogen sein.


Kommentare

Avatar
Pagnol
27.11.2013
Die einhändige Bedienung (Wischbewegungen!) eines auf dem Tisch liegenden Gerätes dürfte spannend werden.

Avatar
Ambush
27.11.2013
Nicht nur spannend.. sicher einfach unmöglich. Irgendwie stehe ich nicht so ganz hinter der Idee. Das kann doch nur schiefgehen. Stell dir mal das Ding in der Hosentasche vor. :) MfG Ambush

Avatar
Rungard
27.11.2013
Designstudie mit Features Vorerst wird es wohl wirklich erst eine Designstudie bleiben. (Stückzahlen sollen ja ziemlich limitiert sein.) Zwei tolle Features bietet das Telefon aber trotzdem, welche andere Smartphones meines Wissens heute noch nicht bieten : - selbst-heilender Kunststoff (Telefon-Rückseite) - leichte Biegbarkeit Zum Kunststoff : Klar gibt es momentan Kunststoffe, die ziemlich robust sind (mein Lumia 900 hat noch keine Kratzer), jedoch ist ein selbstheilender Kunststoff nochmal eine Stufe darüber :) Zur Biegbarkeit : Zu einem Armband biegen lässt es sich zwar nicht, aber dennoch kann das Telefon komplett flachgedrückt werden und springt danach wieder in seine Form zurück. Man denke nur mal an die möglichen Komponenten, die normalerweise zu Bruch gehen könnten : Display, Akku, Maiboard usw. Wer's nicht glaubt : Hier klicken ! [Youtube-Video] Kaufen werde ich mit das Telefon nicht, aber wenn mein zukünftiges Telefon einmal robuster und eine selbstheilende Rückseite besitzt, bin ich darüber schon froh ;) Einen schönen Abend noch, Rungard