Schon gewusst? 08.06.2021, 07:03 Uhr

Mehrwert für alte Handys

Es muss nicht gleich ein neues LTE-Modem sein, um mobilen Endgeräten den Zugang zum Internet zu ermöglichen. Auch mit einem frisch ausrangierten Smartphone lässt sich das bewerkstelligen. Und spart richtig Geld.
(Quelle: PCtipp)
Schon gewusst, dass sich aktuelle Smartphones (oder etwas ältere Zweit-Handys) als Hotspot umfunktionieren lassen, und so für andere mobile Endgeräte die Pforte ins Internet sind? Das geht sowohl bei einem iPhone wie auch Android-basierten Handy. Im Falle eines Android-Modells lässt sich das ganz einfach über die Einstellungen des Handys erledigen. Dort kann im Menüpunkt unter Persönlicher Hotspot respektive Hotspot einrichten der mobile Zugangsknoten fürs Internet konfiguriert und aktiviert werden. Damit sich dann die in Reichweite befindlichen Endgeräte (z.B. Tablet, Notebook etc.) mit dem Hotspot verbinden können, benötigen diese nur noch das Passwort, das Sie Ihrem Hotspot bei der Einrichtung vergeben haben. Nach erfolgreichem Prozedere zeigt sich bei Ihrem Handy ein entsprechendes Mini-Symbol, oben auf dem Touchscreen.
Unter den «Einstellungen» lässt sich der Hotspot konfigurieren
Quelle: PCtipp



Kommentare

Avatar
Jurgius
08.06.2021
Ich finde diese Automatik nicht besonders gut. Damit ich dieses Thema öffne, sollte schon mindestens 1 Kommentar vorhanden sein!

Avatar
slup
09.06.2021
Das Problem ist erkannt aber [noch] nicht gelöst.