Google Arts & Culture: Kultur für Zuhause

Die Webseite

Auch wenn via Google Arts & Culture die Menüführung (oben) auf Deutsch ist, sind die meisten Inhalte auch heute noch nur auf Englisch verfügbar. Sie können Ihr Glück mit Google Translate versuchen... Aber viele Inhalte sind nicht so kompliziert.
Die Google Arts-&-Culture-Webseite
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Beispielsweise bei den interactive experiences können Sie virtuell in einem Schiffswrack herumschwimmen. Benutzen Sie die Maus, um sich umzusehen (360 Grad).

Spielen

Blob Opera: Machine-Learning-Musik
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie KI-erstellte Musik klingt, probieren Sie die interaktive Erfahrung namens Blob Opera aus. Mittlerweile finden Sie dies und andere Fun-Erfahrungen unter dem Menüpunkt Spielen (oben rechts). Weiter gibt es Play a Kandinsky, Assisted Melody, Street Galleries, Puzzle Party oder visuelle Kreuzworträtsel.
Der Spielen-Bereich auf der Google-Arts-&-Culture-Webseite
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Ausserdem kann man auf der Webseite beispielsweise «Französische Wunder» online erkunden. Unter anderem der Eiffelturm ist nur ein paar Mausklicks entfernt. Oder Sie können sich die Architektur der 10 interessantesten Gebäude anschauen.
Wann waren Sie das letzte Mal auf dem Eiffelturm?
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch

Schweizer Museen

Auf dieser Webseite finden Sie eine Liste mit Schweizer Museen, beispielsweise das Zürcher Kunsthaus, die Fondation Beyeler in Riehen, das Olympische Museum in Lausanne oder das Museum Vincenzo Vela im Tessin.
Mehr zum Thema Schweiz gibts auf Google Arts & Culture über diesen Link.
Infos zur Schweiz (suchen Sie nach Switzerland)
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.