Tipps & Tricks 05.05.2021, 08:50 Uhr

Fritz!Box: So aktivieren Sie die Kindersicherung

Sowohl Webinhalte als auch Surfdauer sind in Familien ein grosses Thema. So können Sie das kontrollieren.
Die Fritz!Box ist auch familientauglich. Für den Fall, dass Kinder (oder andere schützenswerte Gemüter) vor gewissen Inhalten oder einfach nur vor ausuferndem Internetkonsum geschützt werden sollen, stellt AVM auf seinen Routern einen umfangreichen Kinderschutz-Modus zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen, was dort eingestellt werden kann und wo.

Uhrzeiten-Beschränkung

Sie können gewissen Geräten, z.B. dem Laptop des Filius, zu gewissen Zeiten den Zugang zum Internet verwehren.
So beschränken Sie die Zeiten
Quelle: PCtipp.ch
  1. Loggen Sie sich auf dem Interface der Fritz!Box ein und klicken Sie auf den Punkt Internet.
  2. Klicken Sie danach auf Filter.
  3. Klicken Sie auf das Bleistift-Icon hinter dem Gerät, das Sie beschränken möchten.
  4. Unter Zeitbeschränkung klicken Sie im Kapitel Zeitraum auf eingeschränkt.
  5. Nun können Sie den Tag und die Zeitspanne definieren, an denen das Gerät online sein darf.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Inhalte beschränken



Kommentare

Avatar
chvemme
05.05.2021
Eigentlich eine ganz nützliche Sache. Mit dem Zeitbudget wollte ich so meinen Kindern die Möglichkeit geben, sich die Online-Zeit über den Tag selber zu verteilen. Da jedoch die Handys i.d.R. immerzu mit dem Netz verbunden sind (für Mail/whatsapp etc.), wird dies dem Zeitbudget munter abgezogen - auch wenn gerade nicht gesurft bzw. das Handy unberührt da liegt. Einzige Möglichkeit besteht darin, das Handy in der Zeit, in dem man es nicht benötigt auf Flugmodus zu stellen, um sein Zeitbudget nicht zu verbrauchen. So ist diese Funktion m.E. nicht wirklich ausgereift.